Die Würde des Menschen ist unantastbar

« zurück

Datenschutzhinweise

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Aus diesem Grund werden die Nutzer unseres Internetangebots darüber informiert, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden und wie diese Daten verwendet werden. Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche personenbezogenen Daten Amnesty International für die Initiative “Europa der Menschenrechte” im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes erhebt und wie die Daten verarbeitet oder genutzt werden:

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

In der Regel können Sie das Internetangebot der Initiative “Europa der Menschenrechte”, ohne dass personenbezogene Daten von Ihnen benötigt werden. Sie müssen der Initiative “Europa der Menschenrechte” keinerlei persönliche Informationen zur Verfügung stellen, wenn Sie sich in unserem Internetangebot einfach nur informieren möchten. Wenn Sie jedoch bestimmte Dienstleistungen (z.B. Online-Aktionen und -Petitionen, Newsletter-Abonnement) in Anspruch nehmen möchten, werden zur ordnungsgemäßen Abwicklung Ihre persönlichen Daten benötigt. Auf diese Datenerhebung werden Sie im Rahmen Ihrer Anmeldung zu den jeweiligen Dienstleistungen ausdrücklich hingewiesen. Durch Ihre Anmeldung zu den jeweiligen Dienstleistungen geben Sie Ihr Einverständnis dazu, dass Amnesty International für die Initiative “Europa der Menschenrechte” Ihre personenbezogenen Daten zu den jeweils genannten Zwecken erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Onlineaktionen und -Petitionen

Bei Online-Aktionen wie z.B. Petitionen wird Amnesty International für die Initiative “Europa der Menschenrechte” bestimmte Daten wie z.B. Ihren Vor- und Nachnamen, Stadt und/oder E-Mail-Adresse ausgedruckt oder in elektronischer Form an politische Entscheidungsträger und andere Adressaten der Aktion weitergegeben.

Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

Zur Erfüllung unserer Aufgaben arbeitet die Initiative “Europa der Menschenrechte” mit externen Dienstleistern zusammen, an die für diese Zwecke gegebenenfalls personenbezogene Daten übermittelt werden. Diese Dienstleister sind vertraglich durch Amnesty International (für die Initiative “Europa der Menschenrechte”) gebunden und dürfen personenbezogene Daten, die sie in diesem Zusammenhang erhalten, nur für die jeweils vereinbarten Zwecke verwenden. So nutzt Amnesty International in Deutschland zum Beispiel zur Abwicklung einiger Online-Aktionen, Newsletter- und Veranstaltungsverwaltung die Dienste von SalsaLabs (Datenschutzhinweise). Für die Verwaltung von Online-Spenden nutzt Amnesty International ein sicheres Formular, das von der Bank für Sozialwirtschaft angeboten wird. Darüber hinaus wird Amnesty International ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben. Ausgenommen davon sind die Adressaten der jeweiligen Online-Aktionen und -Petitionen, wie im vorherigen Absatz beschrieben.

Einbindung von externen "sozialen" Diensten wie Facebook und Twitter

Damit die Informationen der Initiative “Europa der Menschenrechte” komfortabler im Netz weiterverbreitet werden können, nutzen wir an einigen Stellen "Empfehlen-Buttons", "Plugins" und "Widgets" der sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Wird auf diese geklickt, öffnet sich ein neues Fenster, über das der jeweilige Inhalt oder Link direkt in diese Netzwerke gesendet werden kann. Dazu ist eine vorherige Anmeldung bei Facebook bzw. Twitter nötig. Nur wenn Sie bei Facebook oder Twitter eingeloggt sind, werden also Ihre angemeldeten Informationen entsprechend ihrer Privatsphären-Einstellungen an Ihre Kontakte bei Facebook bzw. Twitter gesendet. Weitere Informationen über Zweck und Umfang der über die Einbindung in den Webseiten von Amnesty International von Facebook und Twitter erhobenen Daten entnehmen Sie den jeweiligen Datenschutzhinweisen (Facebook Privacy Policy, Twitter Datenschutzbestimmungen).

Protokollierung

Die Initiative “Europa der Menschenrechte” erhebt beim Besuch ihrer Internetseite allgemeine statistische Informationen, wie z.B. IP-Adressen, die Zahl der Besucher der Internetseiten oder die Verwendung bestimmter Features oder Dienstleistungen. Diese Daten werden ausschließlich zur statistischen Auswertung herangezogen. Dazu greift die Initiative “Europa der Menschenrechte” auch auf externe Dienste zurück, wie z.B. AwStats und eTracker. Dabei werden jedoch von der Initiative “Europa der Menschenrechte” keine personenbezogenen Auswertungen vorgenommen, sondern lediglich allgemeine, anonymisierte Statistiken erhoben und ausgewertet.

Einsatz von Cookies

Um ein optimales Funktionieren der Internetseiten der Initiative “Europa der Menschenrechte” sicherzustellen und allgemeine Nutzungsinformationen zu erheben, wird an einigen Stellen auf die Verwendung von sogenannten Cookies zurückgegriffen. Diese sind kleine Textdateien ohne personenbezogene Daten, die auf Ihrem Rechner temporär abgelegt werden und jederzeit problemlos gelöscht werden können (über Ihre Browser-Einstellungen).

Widerruf der Einwilligung zur Datennutzung und Löschung von Daten

Sie können Ihr Einverständnis, das Sie uns bei der Anmeldung zu bestimmten Dienstleistungen gegeben haben (z.B. Newsletter-Abo), jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Schreiben Sie dazu einfach eine E-Mail an info [at ] europa-der-menschenrechte.org. Bereits angefallene personenbezogene Daten wird die Initiative “Europa der Menschenrechte” löschen, wenn für die Zwecke, für die die Daten erhoben worden sind, ihre weitere Speicherung nicht mehr erforderlich ist. An Stelle der Löschung tritt die Sperrung der Daten, sofern einer Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Zukünftige Änderungen und Rückfragen

Aufgrund der technischen Entwicklung im Internet und sich entwickelnder sozialer und rechtlicher Praktiken ist es gegebenenfalls nötig, diese Datenschutzhinweise anzupassen und zu ergänzen. Über Aktualisierungen informiert die Initiative “Europa der Menschenrechte” an dieser Stelle.

Aktualisiert am 30.09.2015